Wenn du an die Zukunft denkst - was siehst du?

22.11.2016

Mitmachen und mitreden: In diesem Jahr nahmen Katharina Buch und Eric Klausch an der Generalversammlung der Vereinten Nationen (VN) in New York teil. Sie waren dort als „Jugenddelegierte“: Das heißt, sie vertreten die Anliegen von Kindern und Jugendlichen aus Deutschland. Keine leichte Aufgabe!

Wie funktioniert die Arbeit bei den Vereinten Nationen?

Gerade sind Katharina und Eric aus New York von Generalversammlung der VN zurück nach Deutschland gereist. In New York haben sie sich mit VN-Jugenddelegierten aus anderen Ländern getroffen. Mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der VN haben sie auch gesprochen. Und vor allen Delegierten eine Rede gehalten, die sie selbst verfasst haben!

Die beiden Jugenddelegierten bei ihrer Rede bei den Vereinten Nationen Bild vergrößern Die beiden Jugenddelegierten bei ihrer Rede bei den Vereinten Nationen (© Auswärtiges Amt) Wenn du an die Zukunft denkst - was siehst du?

Das haben Katharina und Eric vor ihrer Reise nach New York viele Kinder und Jugendliche in Deutschland gefragt. Sie wollten wissen, was den Kindern und Jugendlichen in ganz Deutschland wichtig ist. Die Antworten haben sie mit nach New York genommen. Dort diskutierten sie gemeinsam mit 62 Delegierten aus anderen Ländern. Diese hatten auch die Wünsche, Hoffnungen und Forderungen aus ihren jeweiligen Staaten im Gepäck. 

Lösungen finden, die allen Jugendlichen auf der Welt nutzen 

Eric und Katharina fanden ihre Arbeit als Jugenddelegierte sehr interessant und spannend: Einerseits hinter die Kulissen der Vereinten Nationen zu sehen und zu erleben, wie es dort zugeht. Und andererseits Jugendliche aus vielen Ländern kennenzulernen und zu hören, was diese zu politischen Themen zu sagen haben. Und dabei immer zu versuchen, Lösungen für Probleme von jungen Menschen zu finden. Denn ihnen ist klar: Nur gemeinsam ist das möglich.


Was sind eigentlich die Vereinten Nationen?

© Auswärtiges Amt