Am 9. Mai ist Europatag!

09.05.2017

Menschen demonstrieren für die EU Bild vergrößern Menschen demonstrieren für die EU (© dpa/Picture-alliance) Du hast sie bestimmt schon gesehen: Das ist die Europaflagge! Neben der gemeinsamen Flagge hat die EU auch einen gemeinsamen Feiertag:
Das ist der 9. Mai.

An diesen Tag wird erinnert, weil der damalige französische Außenminister am 9. Mai 1950 seine Idee zur besseren Zusammenarbeit zwischen europäischen Staaten vorlegte - kurz nach dem zweiten Weltkrieg, als die meisten europäischen Länder noch unter dessen Folgen litten. 

Den Anfang der Zusammenarbeit machten Deutschland und Frankreich. Bald schon kamen andere europäische Länder mit hinzu. So entstand 1992 die Europäische Union (EU).

Die EU-Flagge im Protokollhof des Auswärtigen Amtes Bild vergrößern Die EU-Flagge im Protokollhof des Auswärtigen Amtes (© photothek/Koehler)

Ganz viel haben die EU-Länder seitdem erreicht: Heute gibt es keine Grenzen in der EU mehr, eine gemeinsame Währung, den Euro und ganz wichtig: seit 70 Jahren leben die Länder der EU friedlich miteinander.

Es ist nicht immer leicht, die Ziele und Vorstellungen von so vielen verschiedenen Ländern in Einklang zu bringen - das ist klar. Aber: Ein Europa, das vereint seine Interessen in der Welt vertritt, kann viel mehr bewirken als jedes europäische Land für sich allein. Deshalb lohnt es sich, die Zusammenarbeit in der Europäischen Union weiter zu fördern und zu verbessern.

Die Europaflagge auf dem Deutschen Bundestag Bild vergrößern Die Europaflagge auf dem Deutschen Bundestag (© dpa/Picture-alliance)

Weil Deutschland zur EU gehört, flattert die Europaflagge neben der deutschen Bundesflagge zum Beispiel vor dem Auswärtigen Amt. Oder auch auf dem Bundestag. Schau Dich doch mal draußen um, wo du die Europaflagge überall entdecken kannst!

© Auswärtiges Amt

Mehr Links zu Europa

Europa Kinderecke